Php debuggen

Es galt WordPress zu erkunden. Mein Logo habe ich als URL fest in dem abgeleiteten Template herein gebaut. Damit das Template wirklich ein Template ist, sollte das besser gehen können. Deswegen wollte ich erst einmal herausfinden, wie wordpress und php überhaupt funktioniert.

Bei normalen Programmiersprachen gehe ich dazu in einen Debugger. Der zeigt mir dann, wie die Sachen zusammengebaut werden. Zu meiner Enttäuschung war bei one.com kein php debugger installiert. Auf Anfrage wurde mir gesagt, ich könne ja die Fehlermeldungen einschalten.

Im Internet fand ich den Verweis auf XDebug, der Debug Erweiterung für Php. Der Plan war einfach:

  1. wordpress lokal installieren
  2. Xdebug installieren
  3. In WordPress einsteigen und das Template erweitern.

Das las sich einfach. War es aber nicht.

„Php debuggen“ weiterlesen

Da bin ich

Nun habe ich also meinen WordPress Blog eingerichtet und so ein wenig an meine alte Homepage angepasst. Das war schon eine schwierige Geburt. Es galt Entscheidungen zu treffen.

Das 1-click WordPress installieren lieferte mir eine Vorlage für Yogalehrer, die, neben ihren Kurs- und sonstigen Angeboten, Artikel über sonst etwas schreiben. Die Vorlage war zwar gut, aber ich habe schon eine Homepage, die zwar alt, mir aber ans Herz gewachsen ist. Das wollte ich nicht wegwerfen.

Ich nahm das eher minimale Template „Bhari“. Das hat schon weniger mitgeliefertes. Es ist immer gut bescheiden anzufangen.

Der Blog sollte in einer subdomain laufen. Software.gawehns.de ist seine Heimat. Damit muss die Blogstartseite von www.gawehns.de erreicht werden können. Das war nur ein „<a href= … “ einzutragen.

„Da bin ich“ weiterlesen